„Veränderungs- und Lernprozesse zu unterstützen und zu gestalten ist mein Beruf und meine Berufung."

Der Satz, der mich leitet, ist: "Man hat immer eine Wahl." Dieser Satz öffnet zum einen den eigenen Horizont und erinnert daran, dass es immer auch eine andere Sichtweise geben kann als die eigene. Zum anderen zeigt er auf, dass jeder Mensch Herr seiner eigenen Entscheidungen ist. Selbst wenn ein Weg vorgegeben erscheint, hat man die Wahl ihn zu gehen oder nicht. In meinen Trainings und Coachings ermutige ich die Menschen dazu, diese Einstellung zu teilen und sich nicht mit einer Sichtweise oder einer (offensichtlichen?) Lösung zufrieden zu geben, sondern stattdessen verschiedene Wahlmöglichkeiten aufzudecken und gedanklich durchzuspielen, um dann die beste Wahl für sich selbst treffen zu können.

Was hat dich als Kind wütend gemacht?
Wie sieht dein Schreibtisch normalerweise aus?
Was war bisher deine eindrucksvollste Reise?
Was wolltest du als Kind werden?
Was würdest du gerne im Handumdrehen lernen?
Bei welchem Film hattest du einmal so richtig Angst?
Welchen Beruf würdest du heute gerne erlernen?
Dein Gefühl bei deinem ersten Training?