Erstellt von Carolin Peinecke

Digital Leadership - Bleibt alles anders?

Die Zukunft ist digital. Also ist auch Führung digital, oder? Aber was ist wirklich der Unterschied, der den Unterschied macht? Und müssen wir nun alle Digital Heroes werden?

Der Buzzword-Dschungel hat neuen Zuwachs. Digital Leadership, Leadership 4.0, Agile Leadership und Co bieten spannende neue Ansätze. Nicht zu vergessen sind alle Angebote rund um New Work, Generation Z und Workplace Culture. Das Bingo-Spiel könnten wir noch unendlich fortsetzen (und mit dieser Vorlage können Sie es ja gleich mal im nächsten Meeting ausprobieren).

Warum bietet Movendo kein Training zu Digital Leadership an?
Digitalisierung ist zwar eine wichtige Herausforderung, aber eben nur eine. Das, was mit Digitalisierung assoziiert ist, das ist entscheidend für die Mitarbeiterführung. Eine Welt, in der sich Dinge immer schneller entwickeln, Informationen für jeden zugänglich sind, Wahrheiten schon veraltet sind, wenn man sie ausspricht, Wertekonstrukte und -gemeinschaften in Frage gestellt werden, Prioritäten noch nicht mal einen Tag überstehen, kommt Führung eine wesentliche Aufgabe zu. Dennoch wird sie dadurch nicht DIGITAL, im Gegenteil - sie wird menschlicher, moderativer, transparenter und flexibler. Sie löst sich zudem von der Person der Führungskraft und sie ist eine Funktion, die von vielen Personen ausgefüllt werden kann, auch von wechselnden Personen. Das kommt ganz auf die Organisationsform an.

Wir nennen diese pointierteren, neuen Anforderungen an Führung: Relational Leadership.
Entsprechend arbeiten wir grundsätzlich in unseren Führungskräfteprogrammen daran, die folgenden Kompetenzen zu stärken: Moderation, Coaching, Strukturgestaltung, Kulturgestaltung. Was ist genau die Antwort von Movendo? Unsere Antwort ist unser Ansatz der "ODYSSEE". Für uns ist eine Odyssee eine lange Reise mit unbekanntem Ziel, mit vielen Hindernissen, mit einigen Schwierigkeiten und Herausforderungen, etwas Komplexes. Daher bieten wir in unserem Programm einen roten Faden, an dem sich Führungskräfte und andere Personen mit Führungsaufgaben ihre Reise gestalten können, als kompetenter Navigator, als flexibler Manager, als Moderator für eigenverantwortlich agierende, mündige Menschen.

Autor

Artikel

Betroffene zu Gestaltern machen: Das House of Change gilt als eines der meist verwendeten Modelle, um Muster und Emotionen zu beschreiben. Aber muss es wirklich sein, dass jeder durch…
Hier weiterlesen

Von Toleranz und Brücken: New Work bringt so viele gute Ideen mit sich! Jedoch – viele Menschen stehen dem skeptisch gegenüber. Zu Recht.
Hier weiterlesen

Wenn sich Führungskräfte gemeinsam auf die Reise begeben: Immer wieder erreichen uns Anfragen zu Digital Leadership, Leadership 4.0 und Co. Unsere Antwort ist unsere Leadership Odyssee. Und die bringt unsere…
Hier weiterlesen

Die Movendo-Prinzipien oder warum wir keine Regeln brauchen: Als wir immer größer wurden, fragten wir uns, ob wir jetzt eine weitere Führungsebene brauchen oder wie wir das alles stemmen sollen? Wie werden wir…
Hier weiterlesen

Vertrauen - wie weit wollen wir wirklich gehen?: Vertrauen war für uns schon immer ein wesentliches Fundament der Zusammenarbeit. Seht selbst, wie wir ganz konsequent dieses Fundament in unserer…
Hier weiterlesen

Weg mit den Boni!: Wie wir uns endlich von alten gelernten Mustern der Vergütung gelöst haben und dabei mal wieder selbst merken durften, wie schwer es ist, sich selbst…
Hier weiterlesen